Umsetzung des digitalen Bildungskonzeptes braucht kompetente Partner

Die Denkströme GmbH & Co. KG unterstützt Schulen bei der Digitalisierung

Digitale Innovation
Denkströme Management
Denkströme

Die beiden Lockdowns haben die Defizite bei der Digitalisierung im Bildungssystem offenbart. „Die Maßnahmen der staatlichen Digitalisierungskonzepte für Bayerns Schulen sind längst noch nicht in einem Maße angekommen, das ein effizientes, reibungsloses und angenehmes Arbeiten für alle Beteiligten möglich macht“, mahnt Teresa Weber, Geschäftsführerin des Unternehmens Denkströme GmbH & Co. KG aus Kempten.

Die Absichtserklärungen aus dem „Masterplan Bayern Digital II“ und dem „DigitalPakt Schule 2019-2024“ des Freistaats Bayern sind bislang nicht viel mehr als Lippenbekenntnisse. An vielen Schulen mangelt es nach wie vor an der geeigneten Infrastruktur, Lehr- und Lernplattformen sind den Anforderungen nicht gewachsen. Leidtragende sind die Schulleiter, Lehrer, Schüler und Eltern. „Die Schulleiter, weil sie häufig das Gefühl haben beim Thema Digitalisierung vom Staat im Stich gelassen zu werden - ein paar PCs und WLAN reichen eben nicht aus. Die Lehrkräfte, weil sie trotz teils unzureichender Ausstattung, fehlender digitaler Lehrstrategien und nicht erfolgter Schulung ihrer verantwortungsvollen Aufgabe gerecht werden sollen. Die Schüler, weil vielfach nicht genügend brauchbare Leihgeräte vorhanden sind und störanfällige Lernplattformen das Lernen zu Hause unnötig erschweren. Und Eltern, weil sie der Doppelbelastung von Arbeit und Homeschooling unter den derzeitigen dringend verbesserungsbedürftigen Bedingungen ausgesetzt sind und diese Defizite nach abfangen müssen.“

Es ist dringend geboten, die Versäumnisse bei der Digitalisierung im Bildungssektor so schnell wie möglich zu beheben, mahnt die Fachfrau. Dabei kann es jedoch nicht der Auftrag jedes einzelnen Schulleiters sein, sich neben den Kernaufgaben auch noch in den komplexen Themenbereich der optimalen Digitalisierungsstrategie einzuarbeiten und diese umzusetzen. „Für eine schnelle, adäquate und effiziente Umsetzung nachhaltig tragfähiger Digitalisierungskonzepte - ohne ärgerliche, zeitraubende und kostenintensive Irrwege – ist es unerlässlich, den Schulen fachkompetente Unterstützung zur Seite zu stellen“, so die Expertin.

„Die Denkströme GmbH & Co. KG begleitet allgemeine und berufsbildende Schulen mit langjährigem Know-how auf dem Weg in die digitale Zukunft. Unsere Experten projektieren den Aufbau der benötigten Netzwerk-Strukturen, die Auswahl, Anschaffung und Einrichtung der passenden Hard- und Software, die Auswahl der optimalen Lehr- und Lernplattformen, die Bereitstellung von Lösungen für die besonderen didaktischen Anforderungen, denen die Lehrer bei der virtuellen Wissensvermittlung gegenüberstehen sowie die Vermittlung der entsprechenden in- und externen technischen und pädagogischen Lehrerfortbildungen – das alles selbstverständlich unter Gewährleistung aller Datenschutzrichtlinien. Wir führen Bildungseinrichtungen mit den passenden Spezialisten der jeweiligen Fachgebiete zusammen, geben Empfehlungen ab, überwachen den Zeit- wie auch den Budgetplan und sind zentraler Ansprechpartner für die Schulen“, so Teresa Weber. Für die Umsetzung stehen diverse staatliche Fördertöpfe zur Verfügung. Die Denkströme GmbH & Co. KG begleitet und unterstützt bei der Beantragung der Fördermittel.

 

Florian Burghausen
Senior Creative
Tobias Riesemann
Web Developer
Gianna Reil
Senior Creative
Nico Todesko
Senior Creative
Teresa Weber
Geschäftsführerin
Fabian Schmid
Geschäftsführer (Vorsitzender)
Kathrin Dorsch
Redakteurin
Alina Jugel
Auszubildende Mediengestalterin
Ulrike Messenzehl
Projektleiterin, Prokuristin
Jochen Grözinger
Entwickler
Sabine Stodal
Redakteurin
Nicole Frenzel
Sekretärin der Geschäftsleitung
Alexander Ließmann
Entwickler
wir verwenden cookies, um inhalte gegebenenfalls zu personalisieren und optional die zugriffe auf unsere website zu analysieren.
sie akzeptieren unsere technisch notwendigen cookies, wenn sie fortfahren diese webseite zu nutzen.